15. JULI – 21. JULI, 2018, GÖTEBORG, SCHWEDEN

Advertisements

Regeln


  • § 1. Spielregeln

    Der Gothia Cup wird, in zutreffenden Teilen, nach den Regeln der FIFA und nach den Wettbewerbsregeln des Schwedischen Fußballverbandes gespielt. Bei Fragen der Auslegung der FIFA-Regeln gilt der englische Text.
  • § 2. Spielform

    2.1 Der teilnehmende Verein muss bei dem FIFA-angehörigen Verband seines Landes registriert sein. In den Ländern wo Schulfussball eine zugelassene Fussballwettbewerbsform ist, können auch Schulmannschaften, die einem Schulsportverband angehören, teilnehmen. Alle Spieler* müssen dem Verein gehören wo sie spielen, d.h. im Verein registriert sein.

    WICHTIG: Ein Spieler kann kein Spielerlaubnis für einen Verein in einem Land haben, in dem er nicht wohnhaft ist.

    *In diesem Text bedeutet Spieler, Betreuer, Schiedsrichter usw. auch Spielerin, Betreuerin, Schiedsrichterin usw.

    2.2 Die Mannschaften werden in Gruppen von vier oder fünf Mannschaften eingeteilt, wo alle in einer Einzelserie gegeneinander spielen. Die Reihenfolge der Mannschaften ergibt sich aus den Punkten: Gewinn 3 Punkte, Unentschieden 1 Punkt und Verlust 0 Punkte. Bei Punktgleichheit entscheidet folgendes:

    1. Torunterschied
    2. Meistgeschossene Tore
    3. Internes Ergebnis zwischen den betroffenen Mannschaften
    4. Elfmeterschiessen nach den Regeln der FIFA.

    2.3 Endspiel

    Die zwei ersten Mannschaften jeder Gruppe kommen ins A-Endspiel. Übrige Mannschaften in der Gruppe nehmen am B-Endspiel teil. Alle Endspiele werden im KO-System gespielt. Unentschiedene Spiele werden durch Elfmeterschiessen nach den Regeln der FIFA entschieden.

  • § 3. Klasseneinteilung (2017)

    B18–Jungen, 1.1.99 und später geboren
    B16–Jungen, 1.1.01 und später geboren
    B15–Jungen, 1.1.02 und später geboren
    B14–Jungen, 1.1.03 und später geboren
    B13–Jungen, 1.1.04 und später geboren
    B12–Jungen, 1.1.05 und später geboren (7-Spieler)
    B11–Jungen, 1.1.06 und später geboren (7-Spieler)

    G18–Mädchen, 1.1.99 und später geboren
    G16–Mädchen, 1.1.01 und später geboren
    G15–Mädchen, 1.1.02 und später geboren
    G14–Mädchen, 1.1.03 und später geboren
    G13–Mädchen, 1.1.04 und später geboren
    G12–Mädchen, 1.1.05 und später geboren (7-Spieler)
    G11–Mädchen, 1.1.06 und später geboren (7-Spieler)
  • § 4. Spielzeiten

    KlasseGruppenspiel/ B-EndspielA-Endspiel
    B18, B16, B152×25 min2×30 min
    G18, G16, G152×25 min2×30 min
    Übrige Klassen2×20 min2×25 min
  • § 5. Anzahl Spieler und Auswechselspieler

    5.1 Eine Mannschaft kann während eines Spieles höchstens 18 Spieler einsetzen, d.h. 7 Auswechselspieler.

    Ein ausgewechselter Spieler darf in dasselbe Spiel wieder eingesetzt werden. Die Auswechslungen werden ohne den Abpfiff des Schiedsrichters gemacht, aber beim Wechsel des Torwartes muss das Spiel abgepfiffen sein, und der Schiedsrichter muss informiert werden. Alle Auswechselungen müssen innerhalb der technischen Zone der Mannschaft gemacht werden. Wenn es keine technische Zone gibt, muss der Wechsel an der Mittellinie gemacht werden. Der Spieler, der ausgewechselt wird, muss das Spielfeld verlassen haben, bevor der Ersatzspieler das Spielfeld betritt. Ein falscher Wechsel wird mit der gelben Karte bestraft.

    5.2 Es ist zugelassen, ein- und denselben Spieler in mehreren Mannschaften des zugehörigen Vereins einzusetzen, jedoch NICHT in Mannschaften derselben Altersklasse. Diese Spieler müssen auf dem Teilnehmerverzeichnis jeder Mannschaft, für die sie spielen, aufgeführt werden und sie müssen bei der Alterskontrolle jeder Mannschaft anwesend sein. Es gibt keine Begrenzung von Spielern auf dem Teilnehmerverzeichnis.

    5.3 In den Klassen B12, B11, G11 und G12 gibt es keine Begrenzung von der Spieleranzahl in der Mannschaftsaufstellung aber nur 7 Spieler dürfen gleichzeitig auf dem Spielfeld sein.
  • § 6. Alterskontrolle, Teilnehmerverzeichnis

    Alle Mannschaften müssen ein Teilnehmerverzeichnis einreichen, auf dem sämtliche Spieler aufgeführt sind, die für die Mannschaft am Turnier teilnehmen. Alle Spieler müssen sich vor dem Turnier mit Lichtbildausweis ausweisen (Pass im Original).

    Alle Mannschaften müssen das Teilnehmerverzeichnis digital auf My Team Info ausfüllen. Danach wird das Verzeichnis ausgedruckt und zur Alterskontrolle mitgebracht.

    Die Alterskontrolle wird für Mannschaften mit Einquartierung durch Gothia Cup in einer Schule oder einem Hotel beim Austeilen der Teilnehmerkarten (Gothia Card) gemacht. Die Mannschaften die mit dem Flug nach Göteborg ankommen, werden direkt am Flughafen kontrolliert. Für Mannschaften ohne Einquartierung durch Gothia Cup wird die Kontrolle im Exercishuset, Heden, von Samstag dem 15. Juli bis Montag dem 17. Juli gemacht oder auf den Spielfeldern Kviberg, Slättadamm, Välen, Åby und Gothia Kungsbacka Center am Montag dem 17. Juli.

    WICHTIG! Sämtliche Spieler müssen persönlich anwesend sein und ihren Lichtbildausweis zeigen. Die Kontrolle muss vor 16 Uhr am Montag gemacht werden. Einzelne Spieler können sich nach der Kontrolle anschließen, wenn sie auf dem ersten eingereichten Teilnehmerverzeichnis aufgeführt sind. Der Spieler muss in diesem Fall seine Alterskontrolle in Exercishuset auf Heden machen, bevor er zu seinem ersten Spiel antritt. Mannschaften, die einen nicht spielberechtigten Spieler benutzen, können aus dem Turnier ausgeschlossen werden.

    WICHTIGER HINWEIS: Der verantwortliche Mannschaftsbetreuer (der das Teilnehmerverzeichnis unterzeichnet) muss bei der Alterskontrolle von allen Spielern anwesend sein.

    Ein verletzter Spieler darf ersetzt werden (ein ärztliches Attest ist erforderlich), wenn die Spieleranzahl im Teilnehmerverzeichnis weniger als 14 (10 in 7-Spielermannschaften) ist. Der verletzte Spieler muss vom Verzeichnis gestrichen werden.

  • § 7. Ausnahmebewilligung

    7.1 In den 11-Spielerklassen wird automatisch eine Ausnahmebewilligung für zwei (2) Spieler per Mannschaft erteilt, die höchstens ein Jahr zu alt sind. Es ist nicht gestattet, auf dem Teilnehmerverzeichnis mehrere zu alte Spieler aufzuführen und zwischen den Spielen zu tauschen.

    In den Siebenspielerklassen werden keine allgemeinen Ausnahmegenehmigungen für ältere Spieler erteilt. Eine Ausnahmebewilligung für höchstens einen (1) Spieler, der maximal ein Jahr zu alt ist und bereits eine Ausnahmebewilligung seines Kreisverbandes hat, kann beim Gothia Cup Büro beantragt werden. Die Ausnahmebewilligung für einen älteren Spieler muss bis spätestens 1. Juli 2017 beantragt werden. Nach diesem Zeitpunkt werden Anträge für Ausnahmebewilligungen nur aus besonderen Gründen akzeptiert

    7.2 Mädchen können in allen männlichen Alterklassen mitspielen. Doch müssen die Regeln der Altersklassen befolgt werden.

  • § 8. Das Spiel

    8.1 Mannschaftsaufstellung

    ✔ Die Mannschaftsaufstellung muss auf dem dafür vorgesehenen Formular eingetragen werden (kann auf My Team Info ausgedruckt werden) und wird vor jedem Spiel dem Schiedsrichter gegeben.
    ✔ Die Spielernummer in der Mannschaftsaufstellung muss mit der Trikotnummer übereinstimmen.
    ✔ Alle Spieler der Mannschaftsaufstellung werden als Teilnehmer am Spiel gezählt.
    ✔ Stichproben zum Abgleich von Mannschaftsaufstellung und Teilnehmerverzeichnis werden bei einigen zufällig ausgewählten Spielen gemacht.
    ✔ Sämtliche Mannschaftsbetreuer (höchstens 6 Personen) müssen in der Mannschaftsaufstellung aufgeschrieben werden. Nur diese Personen dürfen sich in der technischen Zone aufhalten. Gibt es keine technische Zone, wird ein Gebiet von 8 Meter definiert, wo sich die Auswechselspieler aufhalten.

    8.2 Spielerkleidung

    ✔ Sämtliche Spielertricots müssen auf dem Rücken mit einer Nummer versehen sein, die mit der Mannschaftsaufstellung übereinstimmt.
    ✔ Im selben Spiel darf die gleiche Rückennummer nicht von mehreren Spielern verwendet werden.
    ✔ Meint der Schiri, dass sich die Farben der Tricots zu sehr ähneln, so muss die zweitgenannte Mannschaft ihr Tricot wechseln.

    8.3 Beim Spiel

    ✔ Spätestens 15 Min. vor Spielbeginn soll die Mannschaft umgezogen am Platz sein.
    ✔ Der verantwortliche Betreuer hat die volle Verantwortung für Spielerversicherungen.
    ✔ Sämtliche Spieler müssen Schienbeinschutz tragen.
    ✔ Jede Mannschaft ist für das Benehmen ihrer Anhänger verantwortlich. Unangemessenes Auftreten der Anhänger kann zum Turnierausschluss der Mannschaft führen.
    ✔ Maximal 6 Mannschaftsbetreuer dürfen sich in der technischen Zone aufhalten.
    ✔ Jeder verantwortliche Betreuer (Trainer) soll unmittelbar nach dem Spiel die Spielkarte des Schiedsrichters unterzeichnen, um das Resultat und Hinweise bezüglich roter Karten zu bestätigen. Ablehnung zu unterzeichnen kann zur Anzeige bei der Gothia Cup Jury führen.

    8.4 Bälle

    Alle Spiele werden mit Ballgröße 5 in allen Klassen gespielt. Ausgenommen sind die Klassen B12, B11, G11, G12, G13 und G14, die mit Ballgröße 4 spielen.

  • § 9. Sieben-Spielermannschaften

    Die Klassen B11, B12, G11 und G12 spielen Sieben-Spielerfussball. Die Abseitsregel gilt in diesen Klassen NICHT. Bei Zurückspiel zum Torwart darf dieser den Ball mit den Händen nehmen. Die Regel des Feldverweises beim Vereiteln einer offensichtlichen Torchance gilt beim Sieben-Spielerfussball nicht. Der Torwart kann den Abstoß machen, indem er den Ball vom Boden oder von den Händen kickt oder dadurch dass er den Ball einwirft.
  • § 10. Schiedsrichter

    Die Schiedsrichter sind vom schwedischen Fußballverband oder dem Fussballverbund anderer Länder genehmigt worden.

    Es gibt Schiedsrichterassistenten (Linienrichter) bei folgenden Spielen:

    ✔ Gruppenspiel und Endspiel-A in den Klassen B18, B16, G18
    ✔ 1/8-Finale der Klassen B15, G16
    ✔ 1/4-Finale der Klassen B14, B13, G15, G14, G13
    ✔ 1/2-Finale der Klassen B12, B11, G11, G12

    Der Schiedsrichterverantwortliche steht beim Turnier von Dienstag bis Freitag an der Zentralinfo auf Heden zur Verfügung. Wer Kommentare oder Vorschläge zu Schiedsrichtern hat, ist herzlich willkommen.
  • § 11. Die Jury

    Die Jury besteht aus Repräsentanten des Schwedischen Fußballverbandes und des Regionalen Fußballverbandes von Göteborg. Der Entschluss der Jury kann nicht angefochten werden.
  • § 12. Proteste und Bestrafungen

    12.1 Proteste müssen spätestens 90 Minuten nach dem Spiel, vom verantwortlichen Betreuer, beim Wettbewerbssekretariat (Zentralinformation auf Heden, Kungsbacka oder Kviberg) eingereicht werden.

    ✔ Die Protestgebühr beträgt SEK 1500 und wird bei Anerkennung des Protestes zurückerstattet.
    ✔ Die Entschlüsse des Schiedsrichters im Spiel nach der Regel 5 der FIFA-Vorschriften sind endgültig. Proteste gegen solche Entschlüsse werden nicht in Betracht bezogen.

    12.2 Feldverweise (rote Karten) und Verwarnungen (gelbe Karten)

    ✔ Ein des Feldes verwiesener Spieler ist automatisch im nächsten Spiel gesperrt. Die Feldverweise gelten auch, wenn das nächste Spiel im Endspiel ist.
    ✔ Bei einer direkten roten Karte (ohne eine gelbe Karte vorher) kann die Jury über weitere Sperrung entscheiden.
    ✔ Die gelben Karten werden nicht ackumuliert.
    ✔ Alle schwerwiegenden Feldverweise werden dem jeweiligen Verband im Land des Spielers mitgeteilt.

    HINWEIS! Ein verwiesener Spieler ist im nächsten Spiel nicht spielberechtigt und falls er trotzdem spielt, verliert die Mannschaft mit 0-3.
  • § 13. Walk over und Spielabbruch

    13.1 Mannschaften die ohne gültigen Grund vom Spiel ausbleiben, können mit 3-0 nach dem Entschluss der Jury verlieren. Bei weiterem Ausbleiben kann die Mannschaft vom Turnier ausgeschlossen werden. Die Wettbewerbsjury kann unter besonderen Umständen eine Mannschaft schon nach dem ersten Ausbleiben ausschließen, zum Beispiel wenn ein Ausbleiben (Walk over) absichtlich die eigene Mannschaft fördert oder anderen Mannschaften der Gruppe benachteiligt.

    13.2 Wenn ein Spiel abgebrochen wird und nicht fertiggespielt werden kann, entschliesst die Jury über folgende Alternativen:

    ✔ Wiederholungsspiel
    ✔ Wiederholungsspiel von der Minute als das Spiel abgebrochen wurde
    ✔ Das Ergebnis des Spieles beim Abbruch wird festgestellt
    ✔ Eine der Mannschaften gewinnt 3-0
    ✔ Beide Mannschaften verlieren 0-3
  • § 14. Spielfelder

    14.1 Alle Spielfelder sind Rasenplätze oder Kunstrasenplätze.

    14.2 Die Spielfelder werden in folgende Zonen eingeteilt: Centrum, Öster, Frölunda, Hisingen, Mölndal und Kungsbacka.

    14.3 Bei schlechtem Wetter können Spiele auf Sandplätzen gespielt werden oder durch Elfmeterschiessen oder Auslosen entschieden werden.
  • § 15. Spielprogram

    Das Organisationskomitee hat das Recht das Spielprogramm zu ändern, sei es die Gruppeneinteilung (spätestens am 16. Juli), Spielzeiten oder Spielfelder. Der verantwortliche Betreuer der betroffenen Mannschaften wird hiervon unterrichtet.
  • § 16. Veranstalter

    Der Gothia Cup wird von BK Häcken veranstaltet.
  • § 17. Ordnungsvorschriften

    17.1 Allgemeines

    ✔ Die Mannschaftsbetreuer sind bei eventuellen Schäden, die durch Spieler ihrer Mannschaft entstanden sind, verantwortlich.
    ✔ Der Alkoholgenuss in den Schulen ist strengstens VERBOTEN.
    ✔ Nachtruhe in der Schule zwischen 23.00–06.00.
    ✔ Jede Mannschaft muss das Zimmer in der Schule vor der Abfahrt aufräumen.

    17.2 Feuersicherheit

    ✔ In der Schule ist das Rauchen verboten.
    ✔ Es ist in den Schlafräumen und Korridoren strengstens verboten zu kochen sowie Speisen oder Getränke zu verzehren.
    ✔ Es ist verboten brennbares Material im Korridor aufzuhängen. Ebenso ist es verboten Bänke, Stühle usw. in den Korridor zu stellen.
    ✔ Vergessen Sie nicht, dass die Türen zwischen den Korridoren und dem Treppenhaus immer geschlossen sein müssen.

    ZUWIDERHANDLUNGEN DIESER REGELN WERDEN VON DER JURY BEHANDELT UND KÖNNEN DEN AUSSCHLUSS AUS DEM TURNIER ZUR FOLGE HABEN.
  • § 18. Versicherungen und Verantwortung

    Es obliegt dem Betreuer, dass sämtliche Teilnehmer auf dem Spielfeld und ausserhalb des Spielfeldes versichert sind. Der Gothia Cup hat keine kollektiven Versicherungen bei Krankheiten, Verletzungen, Diebstählen oder Beschädigungen. Der Gothia Cup hat keine Verantwortung für wirtschaftlichen Verlust oder Schäden wegen Krieg, militärischer Aktionen, Bürgerkrieg, Revolution, Aufstand oder wegen Maßnahmen der Behörden, Streik, Lockout, Blockade oder derartigen Ereignissen.

    WIR FORDERN ALLE SPIELER UND BETREUER AUF, WERTSACHEN NIE IN DEN SCHULEN ZURÜCKZULASSEN.

Main Partner

Official Partners


Copyright © 2017 Gothia Cup
Gothenburg, Sweden